Des war moi wieda ganz anders. Und so a gmiadliche Kneipn. Jaja, des Haus 111 in Wildthurn bei Landau an der Isar is scho a Wahnsinn. Do fohrst du auf der Bundesstrass so dahi – und dann kimmt dau mitten in der Pampas eine Western Country Kneipe mit subba gschmeidige Wirtsleit. Und es war so richtig lustig. Ein total gemischtes Publikum und viele Geschichten. Do warn Rosenheimer, Passauer, Oberviechtacher, Mamminger, Schlüpfinger... do. Und die hatten wie wir viel zu lachen, da s die Mamminger dann mit den Pappingern hatten und daraus wurden dann Kindinger – wenn ma no in Dingolfing bliebn wärn. Uns fiel zeitweise so viel Schmarrn ein, daß ich vor lauter Lachen schon gar nemma singen konnte. Jaja die Leit warn echt moi wieda subba, denn auch die brachten uns viel zum Lachen. Da gabs die Moni, die Arsch- und Busenwacklerin, die Gabi mit einem Geigensolo und den schwergewichtigen Urbayern Seppi und Scorschi mit einer Tanzeinlage. Nicht zu vergessen natürlich die ganzen lustigen Leute (Evi und Co), die so schön tanzten und die hübsche Bedienung Dani, die uns sehr guad versorgte. Die Kneipe war proppenvoll und es wurde viel gelacht und wieder einmal sehr lange gefeiert. Danach gabs dann noch als Schmankerl die Mondfinsternis. Es war wirkli ein wunderschöner Abend. Eier Rodschasa